Über admin

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat admin, 13 Blog Beiträge geschrieben.

Fertig? Fast!

In den letzten Wochen wurde der Straßenbau komplettiert sowie die letzte Deckschicht Asphalt aufgebracht. Die Pflasterer haben die jene zweifärbigen Steine versetzt, die dezent aber dauerhaft die 18 PKW- und 2 Motorrad-Stellplätze markieren werden. Nun müssen noch die in Granitstein Stellplatzbezeichnungen versetzt werden.

Mit dem Aufbringen der Deckschicht mussten alle Kanaldeckel auf das Straßenniveau angehoben worden und auch im Außenbereich der Liegenschaft hat die Straßenbaufirma gearbeitet: Nach Genehmigung der Gemeinde wurde der Baum, der im nunmehrigen Einfahrtsbereich gestanden ist, behutsam versetzt. Alle Randsteine wurden neu gestaltet und eine Überfahrt in das Gelände hergestellt.

In dieser Woche wird nun auch der Zaun zur Fritz Kandl-Gasse hin aus Lärchenholz errichtet. Die zugehörigen Zaunsteher aus Edelstahl sind schon vor Monaten in das Zaunfundament einbetoniert worden. Gleichzeitig wird die Sichtbetonwand rechts der Einfahrt errichtet, in die später Sprechanlage, Postkastenanlage und Postboxen vollintegriert werden.

Ist das Projekt nun fertig? Fast fertig! Im Jänner werden Elektrotechnik und Holzbau ihre Arbeiten komplettieren sowie der Schlosser die Einfahrts- und Gehtore montieren. Zum Schluss werden der rund 4.000m2 große Parzellenboden vom Gärtner so bearbeitet werden, dass im Frühjahr grüner Rasen wachsen kann – fertig für Ihren Hausbau!

2022-12-06T00:32:12+02:006. Dezember 2022|

Asphalt liegt, Zaun wird aufgestellt

Die untere Deckschicht ist aufgebracht worden. Mit großem Gerät und großer Professionalität wurde die Deckschicht aufgebracht. Um Arbeitszeit zu sparen wurden dazu alle Kanaldeckel zuvor abgenommen und zugedeckt, danach der frische Asphalt wieder aufgegraben und die Kanaldeckel auf das spätere Niveau eingesetzt.

Gleichzeitig hat die Zaun-Firma den Metallmatten-Stabgitterzaun in Beton-Punktfundamente gesetzt. Die Liegenschaft ist nun auch im Süden und Osten mit einer stilvollen Einfriedung begrenzt.

Während sich die Arbeiten im inneren der Liegenschaft dem Ende nähern, haben die Arbeiten auf der Fritz-Kandl-Gasse bereits bereits begonnen. In den kommenden zwei Wochen wird der Kanalanschluss der Liegenschaft hergestellt werden und die spätere Zufahrt geschaffen. Dafür muss auch ein Baum versetzt werden, was eine Heikle Aufgabe darstellt und vom Gärtner durchgeführt wird.

2022-11-05T09:39:38+02:002. November 2022|

Noch 3 Wochen

Die Sonne scheint prachtvoll vom blauen Himmel in der Fritz-Kandl-Gasse 58 herab. Bei hervorragendem Wetter arbeiten die Pflasterer des Straßenbauunternehmens daran, die KFZ- und Motorradstellplätze der Liegenschaft aufzubauen. Nachdem die Randsteine des zukünftigen Gehsteigs bereits gesetzt wurden, erkennt auch das ungeschulte Auge bereits die zukünftige Straße, Wege, Gehsteige und Parkflächen.

Solang das Wetter hält, kann zügig weitergearbeitet werden. Derzeit rechnen wir mit der Aufbringung der obersten Deckschicht Asphalt mit Mitte November. Währenddessen werden dann bereits die einzelnen Parzellen gesäubert sein und der Gärtner den Mutterboden wieder zu einem Rasen verwandeln. Das Gras selbst wird natürlich erst im nächsten Frühjahr sprießen.

2022-10-22T17:14:38+02:0022. Oktober 2022|

Straßenbau: Halbzeit!

Die untere Tragschichten wurden aufgebracht und die zukünftigen Einlaufschächte zur Entwässerung von Straße, Gehwegen und Stellplätzen gesetzt. Die Pflasterer haben nun damit begonnen, die Randleisten zu setzen. Diese werden schließlich bündig mit dem Straßenniveau sein und bilden einen sauberen Abschluss des Asphalts zu den Kleingärten.

Die Straßenbaufirma wird im nächsten Schritt die Randsteine aus Granit setzen, danach wird die obere Tragschicht eingebaut und zum Schluss die Deckschicht aus Asphalt. In der Zwischenzeit werden die restlichen Einfriedungselemente aus Beton gegossen und die Elektroinstallationen eingebaut.

2022-10-10T18:47:58+02:0010. Oktober 2022|

Straßenbau hat begonnen

Nachdem alle Vorbereitungen für den Straßenbau abgeschlossen waren, hat renommierte Unternehmen „Ing. Streit“ nun mit den Arbeiten begonnen. Zuerst wurde ein Geo-Textil aufgebracht, um das Aufsteigen von Sedimenten zu verhindern und der zukünftigen Straße eine größere Stabilität zu geben. Darüber entstehen nun die Untere- und Obere Tragschicht aus unterschiedlichen Materialien. Die Straßen wird umlaufend von Randsteinen eingefasst sein, damit die asphaltierte Fläche schlussendlich einen sauberen Abschluss zu den jeweiligen Parzellen hat. Der Straßenbau wird – wetterabhängig – rund fünf Wochen benötigen; am Schluss wird die Liegenschaft aber nicht mehr „nach Baustelle“ aussehen, sondern das spätere Erscheinungsbild deutlich erkennbar sein.

2022-09-27T13:26:00+02:0027. September 2022|

Schwierige Entscheidung

Vom Tiefbau geht es jetzt in die Hochbauphase des Projekts: Entlang der Fritz-Kandl-Gasse wird nun ein Zaunsockel errichtet und im Bereich des Eingangs Sichtbetonwände aufgezogen. Sie werden später die Postfächer und Paketboxen beherbergen. Die Sprechanlage – ebenfalls in der Sichtbetonwand eingelassen – wird mit Video-/Audio-Funktion ausgestattet sein. 

Für die zukünftigen Zäune und den Abfallraum muss nun das passende Holz gewählt werden – keine leichte Entscheidung, soll sich doch die Liegenschaft später von innen und außen, harmonisch und natürlich in die Umgebung einfügen. Das beidseitig sortierte, geölte Lärchenholz schafft ein besonders edles Erscheinungsbild.

2022-09-20T22:52:41+02:0020. September 2022|

Wasser marsch!

Fast geschafft. Die Tiefbauarbeiten in der Liegenschaft sind nun weitgehend abgeschlossen. Nachdem alle Leitungen und der Schmutzwasserkanal verlegt wurden, wird nun jede Parzelle mit Strom, Frischwasser und einem Abwasserkanal versorgt. Außerdem wurde die Liegenschaft an das hochmoderne A1 Glasfasernetz angeschlossen. Mit der verlegten Leerverrohrung kann später jede Parzelle mit einer Glasfaserleitung ausgestattet werden. 
Internetverbindungen über diese FTTH – „Fiber to the Home“ Technologie bieten derzeit die höchste Stabilität und Geschwindigkeit mit der geringsten Störanfälligkeit.

2022-09-20T22:42:22+02:0015. August 2022|

Schächte werden gebaut und Leitungen verlegt

Nach den sehr starken Regenfällen zu Beginn des Monats, geht es in der Fritz Kandl Gasse nun zur Sache: Zwei Schächte wurden errichtet, der Schmutzwasserkanal gelegt, der Sickerschacht gegraben und fast 900m Wasserleitungen verlegt.

Im zukünftigen Einfahrtsbereich der Liegenschaft sind nun zwei – zukünftige unterirdische – Schächte zu sehen: Der eine beherbergt den Hauptwasserzähler, der andere 18 Sub-Wasserzähler. Diese können via Funk ausgelesen werden und ermöglichen eine genaueste Abrechnung des Wasserverbrauches pro Eigentümer.

Ebenfalls wurde der Schmutzwasserkanal gegraben und verlegt – eine heikle Aufgabe, gilt es doch über eine Rohrleitung von bis zu 150m Länge das richtige Gefälle bis zur Einmündung in den öffentlichen Kanal herzustellen.

Der Sickerschacht dient zur Entwässerung der zukünftigen Straße. Mit einer Fläche von rund 700m2 können hier einige Wassermassen zusammenkommen. Der Sickerschacht misst daher 2,5m im Durchmesser und ist mehr als 4m tief. Das abfließende Regenwasser versickert dann im Erdreich, nachdem es durch technische Filter gereinigt wurde.

2022-06-27T13:35:08+02:0027. Juni 2022|

Regenfluten bringen Bauverzögerung

Die starken Regenfälle der vergangenen Tage verwandelten die freiliegende Erde in große „Gatschlacke“. Sogar die Baumaschinen haben hier Probleme zu fahren. Die Unwetter haben daher die Bauarbeiten zum Erliegen und dem Vorhaben eine Bauverzögerung gebracht. Wir gehen davon aus, in der kommenden Woche mit den Arbeiten des Installateurs und des Elektrikers anfangen zu können und so die Verzögerung mit einer Woche relativ gering zu halten.

2022-06-08T15:42:41+02:008. Juni 2022|

Erdarbeiten: Fast abgeschlossen

Die gröbsten Erdarbeiten sind nun nahezu abgeschlossen. Im nächsten Schritt werden Schächte und Künetten gegraben. Drei große Schächte werden in die Erde getrieben, davon zwei für die Wasserversorgung und ein Schacht um das auf der zukünftigen Straße heruntergehende Regenwasser geregelt und gefiltert im Erdboden versickern zu lassen.

2022-06-02T22:35:10+02:002. Juni 2022|
Nach oben